So machst du das Unsichtbare sichtbar! Die Arbeit mit dem Heilbild verändert alles…

Du möchtest etwas verändern – weißt aber nicht wie!

 

Es brodelt, es brennt, es leidet, es steht, es fragt, es wühlt, es fordert, es schmerzt…und dann bin da ja noch ICH, ich, die/der ich definitiv etwas in Bewegung setzen, zum Positiven verändern möchte, doch gar nicht weiß, wie ich das in diesem Dschungel an “Baustellen” anstellen soll, wie ich denn überhaupt einen roten Faden finden soll!

Was kann ich tun?

Wie bringe ich heilende Energien in das bereits Bestehende?

 

Meine Antwort: nutze die Kraft des Heilbildes!

Zeichne dir doch einfach, wie du es haben möchtest und manifestiere dein Leben neu! Es ist einfach, es ist einfach bombastisch! Und du kannst es ganz für dich alleine tun. Ich stelle dir hier ein großartiges Heilungsinstrument zur Verfügung, völlig umsonst. Behandle es bitte mit Respekt und Verantwortungsgefühl.

 

Wie du weißt, arbeite ich im Feld und ich bin der Meinung, dass alles verändert werden kann. Ja, das Leben ist wahre, stete Veränderung. Die Frage ist nur: wo siehst du dich in diesem Bild?

Und hier kommt deine Kreativität und deine Kraft ins Spiel: du bist der Bestimmer!
Lass das für dich erstmal wirken und fühle in dich rein. Denkst du tatsächlich, du bist dem Leben ausgeliefert? Glaubst du an Schicksal, an Karma, an Zufälle? Oder kannst du dir vorstellen, dass es eine Wahrheit hinter diesen Programmen gibt?

Ich stelle dir hier eine Methode vor, Großes in deinem Leben zu verändern, und ich versichere dir, dass du nach dem ersten Erfolg bzw. der ersten Veränderung für dich, mehr möchtest, mehr an dich glaubst, mehr an das Leben glaubst und die Wahrheit dahinter verstehen lernst.

Alles, was jemals gedacht, getan oder erlebt wurde, alles was überhaupt existiert (oder auch nur die Idee davon) kann im Feld sichtbar gemacht werden.

Im Grunde ist es ja schon da, es ist gespeichert als energetischer Abdruck.

All diese energetischen Abdrücke ergeben ein sich stets veränderndes Gesamtbild, das durch unzählige Einflüsse gewandelt, gebildet, ausgedehnt, verschoben wird…du selbst siehst immer nur einen Teil des großen Gesamtbildes.

 

Die energetischen Abdrücke bestimmen im JETZT deinen Ist-Zustand. Sie schwingen und klingen harmonisch oder disharmonisch mit dir, je nach eigener Signatur.

Veränderst du einen Abdruck, veränderst du deinen Ist-Zustand sowie das Gesamtbild aller Menschen und allen Seins.

 

So verstehst du, dass das im Feld Gespeicherte absolut nichts mit Zeit zu tun hat. Wenn du im Feld etwas veränderst, wirkt sich dies auf das GESAMTBILD aus, d.h. in alle zeitlichen Richtungen hinein. Es gibt ein neues Gefüge und die veränderte Struktur wirkt auf allen Ebenen in alles Sein hinein.

Leichter ist dies für dich zu verstehen an einem einfachen Beispiel:
Deine Urururgroßmutter ist ein einem Fluss auf der Flucht ertrunken, während ihre Tochter dabei zusehen musste. Diese wiederum trug ein ungeborenes Kind in sich, welches den “Abdruck” quasi life miterlebt hat. Das Kind hat seit der Geburt Angst vor Wasser, sowie auch alle Erben in dieser Linie, bis zu dir am heutigen Tag. Keiner weiß, warum du Angst vor Wasser hast.

a) würde es den energetischen Abdruck nicht geben, hättest du gar keine Angst vor Wasser
b) würdest du den energetischen Abdruck im Ursprung harmonisieren, hättest du auch keine Angst mehr vor Wasser.

Verstehst du die Einfachheit?

 

Energie ist raum- und zeitlos! Alles, was durch ein Wort, eine Tat, einen Umstand heraus “erschaffen” wird, kann mit deinem Bewusstsein auch wieder “umgestaltet” werden.
Die Frage ist nur, ob es dir erlaubt ist, aber das ist ein anderes Thema.
Jetzt und hier möchte ich mit dir nur darüber sprechen, was du tun kannst, um deine Welt und dein Leben für dich einfacher zu gestalten.

 

Zurück zum Bild !

So gehst du vor:

Lege bereit: ein weißes Blatt Papier (oder mehrere) und Buntstifte!

Suche dir das für dich wichtigste Thema heraus. Dies ist zumeist Partnerschaft, Job, Familie oder Krankheit.

Konkretisiere für dich das Thema und mache dir BEWUSST, worum es geht. Was ist das Kernthema, das ich aufs Blatt bringen möchte? Verbinde dich mit der Essenz, tauche ein und dann, wirklich erst dann, bringe es auf ein weißes Blatt Papier.

Zeichne einfach, ohne an Lösungen zu denken. Zeichne den IST-Zustand des Themas. Folgende Fragen darfst du dir dabei stellen:
Wer muss aufs Blatt?
Was muss aufs Blatt?
Wohin muss ich es zeichnen?
Gibt es Symbole oder Formen, die mit aufs Blatt müssen?
Muss ich bestimmte Farben dabei verwenden?
Was gehört groß, was klein….wer steht wo außerhalb oder innerhalb?

Auch wenn du jetzt denkst, du kannst das nicht, glaub mir, du weißt genau was du zeichnen musst, da du dich vorher mit der Situation verbunden hast und in das Feld “eingetaucht” bist.

Somit kannst du alle Seins-Zustände zu allen Themen für dich aufdecken.

Erst wenn alles gezeichnet ist, betrachtest du deine Zeichnung und erkennst nun, worin das Problem besteht. z.B. befindet sich plötzlich die Exfrau mit auf dem Blatt oder dein Kind ist größer gezeichnet als die Eltern usw.

Natürlich gibt es hier unzählige Möglichkeiten und Beispiele, denn du kannst dein Bild für alles zeichnen, was dir in den Sinn kommt: für deine Familie, für eine Krankheit oder ein bestimmtes Organ selbst, für ein Projekt oder deine Firma, für deinen größten Wunsch usw. – es sind hier keine Grenzen gesetzt!

So geht es weiter:
Indem du die Disharmonien aufdeckst, hast du die Möglichkeit, alles zu verändern, einfach indem du den IST-Zustand in Harmonie bringst.

Hierfür veränderst du die energetischen Abdrücke. Dies heißt nicht, dass du z.B. die Schwiegermutter einfach woanders hin zeichnest, sondern du fragst dich, was braucht es, damit sie auf ihren Platz geht? Vertraue hier deinem Instinkt, deiner Verbundenheit mit dem Feld! Indem du die Frage stellst, bist du bereits mittendrin und erspürst für dich, was die Antwort ist. Die Antwort ist, was das Feld stimmig macht, was sich gut anfühlt, was diese Person braucht usw.

Du darfst dabei alles verwenden, was dir richtig erscheint: Symbole oder Zahlen, Heilkarten, Geschenke, Licht oder Klang oder Worte usw. Du darfst auch Farben verwenden und etwas einzeichnen, Verbindungen herstellen, Dinge in Fluss bringen usw.
Du wirst merken, wie sich die Situation bereits in deinem Geist virtuell verändert.
An manchen Stellen merkst du vielleicht, dass du nicht weiter kommst oder es momentan keine Lösung gibt. Das ist völlig okay, lass es stehen und vertraue, dass du das richtige tust.

Male nun ein zweites Bild und sieh, wie sich die Situation bereits verändert hat! Du kannst das Bild auch eine gewisse Zeit liegen lassen und einfach nur wirken lassen. Manches braucht Zeit. So erstellst du zu einem Thema vielleicht auch 3 oder 4 Heilbilder (auch über Tage oder Wochen hinweg), bis es sich völlig stimmig für dich anfühlt.

Hast du dies erreicht, lass die Veränderung geschehen, nimm sie an. Im Feld hat es sich bereits verändert und arbeitet intensiv. Im realen Leben können die Veränderungen zeitversetzt auftreten, aber kommen werden sie ganz bestimmt. Ob z.B. auch deine Mutter die Veränderung annehmen kann (sollte sie im Thema involviert sein), ist eine andere Sache, denn letztendlich spielen Seelenplan und freier Wille eine große Entscheidung.

Das wichtigste ist jedoch, dass du DEINE Realität verändert hast, damit du geheilt weitergehen kannst.

 

Versteh bitte, dass diese Arbeit eine sehr große Verantwortung in sich birgt. Das Feld lässt sich nicht manipulieren! Solltest du also die Absicht haben, etwas zu deinen Gunsten zurecht zu biegen, wird dies nicht funktionieren, sondern stört den Fluss, was wiederum auf dich zurückfällt.
Sei dir bei dieser Arbeit stets bewusst, dass es aus voller Liebe, reiner Absicht und größtem Verantwortungsbewusstsein heraus geschieht, zum Wohle aller Beteiligten.

Du wirst dich wundern, was du alles entdeckst! Du wirst dich wundern, was hinter deiner Krankheit steckt, oder was z.B. in deiner Blase schlummert oder warum dein Partner so eifersüchtig ist!

Verzweifle nicht, wenn es nicht auf Anhieb klappt oder du denkst, dass es nicht funktioniert. Wenn du die Dinge beobachtest, sei es virtuell oder auf Papier, geschieht IMMER etwas. Und selbst wenn du es nicht zeichnen, tun oder begreifen kannst, wird das Universum wissen, was zu tun ist, wenn du nur vertraust. Steckst du bei der Bildarbeit in einer Sackgasse, stell eine Kerze als Lichtführer auf das Blatt und bitte das Universum um Hilfe, dass alles wieder in Harmonie gebracht wird. Sei geduldig und übe diese Arbeit. Vielleicht musst du erst wieder mit dir und deinem inneren Wissen in Verbindung treten. Erstelle viele Heilbilder. Suche dir einfache Themen, zum üben.

Die Kraft eines Heilbildes/Imagos ist die Kraft deines Selbstes, die Veränderung, die beständig um dich herum und in dir geschieht!
Du erlaubst dir damit, deine Realität selbst zu gestalten, deine Heilung selbst in die Hand zu nehmen und glücklich zu sein!

Ich wünsche dir viel Erfolg damit, viele Momente der Veränderung!

 

Und zum Schluss: bitte tu nichts, womit du dich nicht wohlfühlst. Wende dich jederzeit an mich, gerne mache ich diese Arbeit zusammen mit dir. Manchmal braucht es den erfahrenen Blick von außen, um weiterzukommen. Solltest du erfahren sein im Umgang mit Tensor oder anderen Resonanztests, ist es für dich einfacher, da du jederzeit austesten kannst, wo noch etwas fehlt oder was stimmig ist. Vertrau deiner Intuition und lass dich von niemandem manipulieren.

Ich selbst erstelle Heilbilder seit vielen Jahren. Von Dr. Uwe Albrecht habe ich ein interessantes Buch gefunden, das „Imgao“ heißt, mache das Unsichtbare sichtbar. Für jeden, der tiefer in die Materie einsteigen möchte, kann ich es empfehlen.

 

Hinterlassen Sie einen Kommentar