Schrei dich frei!

Was für eine Zeit!

An allen Ecken und Enden brodelt es!

Heute schrieb mir eine Freundin: alle regen mich so auf! Ich möchte am liebsten nur noch rumbrüllen! Alle um mich rum sind so doof! Mir ist alles zu blöd! Bin ich irgendwie nicht von dieser Erde?

Auch während der Energiearbeit habe ich heute festgestellt, dass massenhaft an uns gerissen, gezogen und geschubst wird.

Wir fühlen uns,

  • als ob plötzlich unzählige Menschen und ihr Generve um uns herum wären, obwohl es doch auch nicht mehr als sonst sind
  • als ob wir den lieben langen Tag lang damit beschäftigt sind, uns die Themen dieser Menschen vom Hals zu halten, obwohl wir bei uns selbst genug zu tun hätten
  • als ob uns alle mit ihren Problemen behelligen möchten und uns dabei noch unsere Energie abziehen
  • als ob wir in unzählige Teile gesplittet sind, da an allen Enden an uns gezogen wird
  • als ob es uns nicht mehr gelingt, einen Ruhepol zu finden  und in unserer Mitte zu bleiben

Ich finde das ganze natürlich wieder sehr spannend, denn wo ich ansonsten dazu plädiere, sich nicht aus der Ruhe bringen zu lassen und sich abzugrenzen, habe ich momentan das Gefühl, dass wir unserem „Löwengebrüll“ unbedingt Raum geben sollten!

 

Nein, mit mir nicht!! Stopp!!!

 

So weiß ich für mich, dass es eine  sehr arbeitsintensive Zeit ist, in welcher wir stecken. Wir dürfen und müssen uns täglich von Manipulationen und alten Mustern verabschieden, um genug Energie für den Alltag aufzubringen.

Die Sache dabei ist diese: jeder von uns steckt in demselben Dilemma und nicht jeder ist in der Lage, die auftretenden Themen und Emotionen in vollkommener Eigenverantwortung zu übernehmen und für sich zu bearbeiten. Im Gegenteil, es tut gut, das Schwere bei jemand anderem abzuladen. Noch besser wäre, derjenige nimmt mir auch gleich noch meine Entscheidung bei dem Problem ab und leiht mir ein wenig von seiner Energie.

Das alles spüren wir gerade, und da die Energien so intensiv arbeiten, dass ein einfaches Abgrenzen oder Zurückziehen schlichtweg zu wenig ist, rate ich dir:

Entscheide dich für die Wahrheit und sprich sie aus!

 

Dabei geht es nicht darum, wer Recht hat oder nicht, auch nicht darum, den anderen zu verletzen. Es geht schlicht und einfach darum, sich Raum zu verschaffen und seine Wahrheit authentisch zu leben.

Will also jemand seine Probleme mit dir „teilen“, sag (mental) sofort STOP! Sei gerecht und integer, aber auch klar und liebevoll zu dir in allen Situationen!

Es ist nicht wichtig, ob der andere dein Empfinden teilen kann. Es ist nur wichtig, dass jeder seine eigenen Dämonen bearbeitet und seine Kräfte bei sich behält. Nur dann haben wir die Energie, die wir brauchen, um selbst in einem stärkenden und somit heilenden Prozess zu bleiben.

Ich rate hier nach dem mentalen Stopp auch dazu, es laut in den Raum zu werfen (ob später alleine oder nicht):

„Ich gebe dir die komplette Verantwortung für dein Leben zurück! Ich entlasse alle Fremdenergien und Manipulationsenergien und gebe sie dem dafür Verantwortlichen zurück! Es ist nicht meins und ich trage es auch nicht länger! Mein Feld wird jetzt komplett gereinigt und ich kehre in meine Ursprungsenergie zurück!“

Es ist nicht so, dass du kein Mitgefühl hegen darfst und den anderen Menschen nicht alles Licht des Himmels wünschen darfst. Es ist nur so, dass du wirklich genug damit zu tun hast, bei dir aufzuräumen und es auch jeder nur noch für sich machen kann. Nur dann kommen wir in die wahre Schöpferenergie, die unendlich viel Kraft hat, von der dann dein ganzes Umfeld (passiv) profitieren wird.

Die Heilung deines Selbstwertes, deines Mitgefühls, deiner Authentizität und Wahrhaftigkeit, und deiner wahren Liebe (nicht Scheinheiligkeit) haben oberste Priorität. Und jeder darf das für sich erledigen.

Jeder darf auch seine Wahl treffen und wenn du spürst, dass dein Gegenüber dies nicht selbst tun möchte oder kann, dann darfst du ihn ohne schlechtes Gewissen dort lassen.

Verbiegst du dich noch, um dem anderen zu Gefallen, um Einzulenken oder des Friedens willen, verleugnest du dein leuchtendes Sein und deine wahre Kraft und dies wirkt sich zum Nachteil für dich aus, da die Energiefelder auf das Neue ausgerichtet wurden und deine Seele ihr Streben dorthin bereits aufgenommen hat.

Überlasse es lieber deiner Intuition, was harmonisch ist und was nicht und verabschiede dich von Situationen, die dich wirklich belasten oder auslaugen. Sie haben keinen Bestand mehr und erschweren nur deinen Weg.

Sei hier beharrlich und standhaft und zeige nach außen, dass du deinen Wert erkannt hast und zu dir stehst. Sprich das NEIN aus, liebevoll aber bestimmt, und wende dich anderem zu.

Zu Beginn ist dies seltsam und es kommt dir vielleicht sehr schwer vor, da dir alte, hartnäckige Muster suggerieren, zu helfen, zuzuhören oder einzuspringen, aber auf Dauer wirst du merken, wie viel mehr du zu dir selbst zurückkehrst und in deine eigene Kraft kommst und wirst deine Wahrheit dadurch immer häufiger direkt aussprechen.

Wenn dir dies momentan durch Schreien gelingt, bitte, dann schrei es hinaus. Die Muster möchten durchbrochen werden und Schall/Klang birgt eine große Kraft in sich. Schrei in deine leere Wohnung: NICHT MIT MIR! Lass die alten Energien los, schrei sie hinaus, katapultiere sie damit auch aus deinem Körper, denn die Manipulationen sitzen tief in den Zellen!

Gut gebrüllt Löwe!

 

Nützlich wäre zum Abschluss eines so anstrengenden Tages natürlich ein Heilbild oder eine kleine Meditation, durch die du wieder ganz bei dir bist und dich geborgen fühlen kannst.

In diesem Sinne und in einer Zeit der Schweige-Retreats, Achtsamkeitsübungen und Stille:

Es darf auch mal gebrüllt werden!

Hinterlassen Sie einen Kommentar





Hinweis zum Datenschutz: Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse und mein Name gespeichert werden, damit ich einen Kommentar zu diesem Blogartikel abgeben kann. Meine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Meine IP-Adresse wird nicht gespeichert. Die Daten werden über eine verschlüsselte Verbindung übertragen und sind sicher. Ich stimme dieser Regelung und den → Datenschutzbedingungen zu.


CAPTCHA-Bild
Bild neu laden