Lavylites – bahnbrechend einfach im Alltag!

Bei uns zuhause ist Lavylites zum täglichen Begleiter geworden. Ich betone hier nebenbei, dass meiner Meinung nach hinter jedem Krankheitssymptom ein energetisches Ungleichgewicht steht, das es immer mit anzuschauen gilt, wenn Dinge dauerhaft aufgelöst werden sollen.

Bei dieser Essenz habe ich die Erfahrung gemacht, dass es auf allen Ebenen wirkt und es Symptome, die relativ akut entstanden sind, auch umgehend in die Auflösung gibt.

Empfohlen wird vom Erfinder und Hersteller die direkte Einnahme per Trinken sowie die drei Sprühstöße in Nacken, Rücken und Steißgegend plus auf die Beschwerdestelle.

Dies hat seine berechtigten Gründe, doch hier möchte ich euch berichten, bei welchen Symptomen es hervorragend bei uns oder Freunden gewirkt hat und wie die Einnahme hierbei war.

  • Beginnende Erkältung: sofort 2 SPS (Sprühstöße) in ein Glas Wasser und langsam trinken, dazu einen SPS ins Gesicht (einatmen) und Nacken und evtl. noch auf Bronchien/Lunge. Dies mehrmals täglich wiederholen bzw. bis die Beschwerden weg sind. Dies klappt immer, außer der Körper muss sich noch mehr reinigen und durch die Einnahme von Lavylites verschlimmern sich die Symptome. Dann noch mehr einnehmen und so die Reinigung des Körpers unterstützen. Alles, was zuviel eingenommen wird, wird immer ausgeschieden und ist daher völlig harmlos. Der Körper reguliert den Rest von alleine.
  • Ohrenschmerzen: wiederholt auf beide Ohren sprühen und notfalls, auch über Nacht, zwei in Lavylites getauchte Wattebällchen ins Ohr stecken.
  • Bauchschmerzen bzw. seltsames Gefühl, leichte Übelkeit, durch Magenverstimmung oder beginnende Magen-Darm-Symptome: trinken und äußerlich auf Bauch/Darmgegend sprühen. Wiederholt über den Tag, bis die Symptome verschwunden sind.
  • Kleine Verletzungen wie Verbrennungen oder Schnitte: einsprühen, mehrmals. Schmerz ist sofort weg und Blutung gestoppt. Bei stärkerer Verbrennung haben wir schon eine größere Menge Wasser damit hergestellt, und die Hand darin gebadet. Es kann auch auf das Pflaster gesprüht werden. Bei lädierter Haut oder offenen Wunden: immer das Sensitiv Spray verwenden, ohne Alkohol. Wunden und Schnitte heilten ratzfatz ab, teilweise am nächsten Tag nichts mehr zu sehen.
  • Insektenstiche: Lavylites trinken und sofort mehrmals über den Tag einsprühen. Alle akuten Bienen- und Wespenstiche sind nach 2 Stunden nicht mehr zu sehen (bei Allergikern noch keine Erfahrung damit gemacht).
  • Kleine Ausschläge in Ellenbeuge etc. von diversen Kontakten: aufsprühen, bis alles weg ist.
  • Akute, plötzlich auftretende Regelschmerzen: immer wieder auf den Unterleib sprühen, bis die Schmerzen nachlassen.
  • Leichtere Hämorrhoiden: aufsprühen, 2-3 Mal täglich. Meist nach 3 Tagen verschwunden.
  • Entzündungen, z.B. Ohrläppchen, Nase, Zehen und sonstige: Auftupfen, meist reicht 1-2 Mal zum Abklingen aus.
  • Energielosigkeit bei den Hausaufgaben oder „schlechte Stimmung“: 3.1 Spray in die Raumluft und Aura sprühen. Energien gleichen sich innerhalb von 2 Minuten aus.
  • Herpes oder beginnende Bläschen: Lotion auftupfen oder das normale Lavylites Spray drauftupfen, meist reicht 1-2 Mal zum Abklingen aus.
  • Stärkere Prellungen etc: meist ca. 2 Tage lang immer wieder aufsprühen. Heilung oder extreme Besserung treten meist erst nach 2-3 Tagen ein, aber bedeutend schneller als 2-3 Wochen!
  • Augenprobleme: Entzündungen, beginnende Bindehautprobleme, rote Augen, Schmerzen, Gerstenkorn etc: mehrmals täglich aufs geschlossene Auge sprühen, v.a. über Nacht. Klang ratzfatz ab.
  • Akute Nacken- oder Schulterschmerzen: wiederholt aufsprühen, bis komplett abgeklungen. Zeitgleich trinken von Vorteil.

Ich möchte an dieser Stelle betonen, dass ich hier nur eigene Erfahrungen schildere. Ich bin nicht befugt, von „Heilung“ an sich zu sprechen, da Lavylites in Deutschland nur als Kosmetikmittel zugelassen ist und es nicht den Gang zum Arzt oder Heilpraktiker ersetzt. Die Entscheidung zur Einnahme erfolgt auf freiwilliger Basis und stellt keinen Ersatz für eine medizinische Behandlung dar.

Es gibt viele weitere Berichte und Erfahrungen. Wie du siehst, findet das Mittel vielfältige Einsatzmöglichkeit und die genannten sind nur wenige von unendlich vielen. Für uns ersetzt es alle möglichen anderen kleinen (Haus-)Mittelchen und lohnt sich daher preislich. Auch in der Handtasche als 50 ml Flasche.

Hinterlassen Sie einen Kommentar





Hinweis zum Datenschutz: Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse und mein Name gespeichert werden, damit ich einen Kommentar zu diesem Blogartikel abgeben kann. Meine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Meine IP-Adresse wird nicht gespeichert. Die Daten werden über eine verschlüsselte Verbindung übertragen und sind sicher. Ich stimme dieser Regelung und den → Datenschutzbedingungen zu.


CAPTCHA-Bild
Bild neu laden