Ängste? Wie du deine Ängste an der Wurzel packst und was die Kirche damit zu tun hat!

Welchen Einfluss hat die Kirche auf die menschliche Gesellschaft?

 

Ich frage dich: was ist Angst?

Angst ist die am meisten belastende Frequenz und trägt alle niederen Frequenzen in sich.

Vom Begriff „Angst“ können sämtliche negative Emotionen abgeleitet werden, und es leiten sich noch weitere Zusammenhänge des Lebens ab, alle ausnahmslos negativ.

 

In und um uns herum gibt es dermaßen viele und große Angst-Felder, dass wir alle diese Frequenzen in uns tragen, ob wir wollen oder nicht.

An erster Stelle steht die Angst, nicht genug Liebe zu erhalten. Angst, die Arbeit zu verlieren, Angst, nicht genug Geld zu haben. Angst, krank zu werden. Angst, dass dir etwas Schlimmes zustößt.

Wir geraten in immer weitere Kreise und Phasen der Angst. Und somit kommen wir um Ursprung aller Angst und des ganzen Problems:

Die Angst ums Überleben.

Unsere Existenzangst vermischt sich mit den dunklen Energiefeldern, die uns richtiggehend „eingepflanzt“ wurden.

 

Diese Gedankengänge steuern dich. Sie wurden uns künstlich in den Geist eingeprägt. Sie lenken dich wie Fäden, an denen du wie eine Marionette hängst und bewegt wirst.

 

Die kirchliche Macht spielte hierbei eine sehr große Rolle.

Seit dem Auftreten der dunklen Mächte, haben sich die Frequenzen der Angst und der „Unerreichbarkeit Gottes“ umfassend verbreitet. Diese dunklen Energien machten sich die kirchlichen Institutionen zunutze, um den Menschen ihre Angst-Frequenzen zu übertragen. Dies war eine „gewinnbringende“ Sache, denn einmal impliziert wurden diese Themen vom Menschen tiefgehend praktiziert und gelebt und somit leicht von Individuum zu Individuum übertragen und ausgebreitet. Dank der Angst konnten die dunklen Energien zur tiefsten Essenz unserer Instinkte vordringen und beherrschten dadurch die Menschen in allen Lebensbereichen.

 

In den Zeiten der absoluten kirchlichen Vorherrschaft wurde den Menschen sogar die Liebe Gottes aberkannt, falls sie „gesündigt“ hatten, wodurch sich ihre Todesangst noch verstärkte.

Diese anderen Mächte bedienten sich der Angst, um den Menschen klein und schuldbewusst zu halten. Es wurde die „Sünde“ und die „Schuld“ erfunden, um den Menschen Angst zu machen, dass er nicht würdig sei, ins Himmelreich einzugehen. Ja, es wurde sogar der „strafende Gott“ erfunden: „Wenn du das machst, bestraft dich der liebe Gott.“

 

Die kirchlichen Rituale verbreiteten sich auf der ganzen Erdkugel und so konnten sich die dunklen Felder von Kirchenzeremonien tief in den Geist und die Seele einbrennen, obwohl wir alle die wahre und bedingungslose Liebe Gottes in uns tragen.

 

Die Macht der Kirche hat schreckliche Früchte getragen.

Sie hat die Energie der Liebe entstellt.

 

Diese Macht beruht auf der ständigen Wiederholung von Ritualen und Gebeten, die negativ infiltriert sind und NICHT der Wahrheit aus dem Ursprung entsprechen. Hierdurch sind gewaltige Energiefelder entstanden.

Jedes Gebet, jede Affirmation und jedes Sprichwort, das regelmäßig oder häufig ausgesprochen wird  (v.a. in der Gruppe), erzeugt sein eigenes Energiefeld. Werden diese zusätzlich aktiviert,  nehmen sie noch an Kraft zu und ziehen Wesen an, die ähnliche Themen in sich tragen.

Unsere energetischen Felder sind heute voll von Angst und Schuldgefühlen. Angst, Gott nicht „würdig“ zu sein, Angst, nicht genug gebetet zu haben, um seine „Sünden“ vergeben zu wissen, Angst, nicht in den „Himmel“ zu kommen. Angst (siehe Taufe und Kommunion), nicht in eine gläubige Gemeinschaft zu passen und auch Angst, keinen „Segen“ für diesen Menschen oder dieses Ritual zu haben und somit keine religiöse „Gültigkeit“ zu haben. Dazu die Angst vor dem „Bösen“ und die Angst, sich schützen zu müssen und andere Menschen dafür verurteilen zu müssen.

Was ist das für ein „Glaube“, der impliziert, dass deine Heilung von außen kommt, nicht aus dir selbst. Dass von außen über dich gerichtet wird und du auf Erlösung von außen, von Gott, hoffen musst.

 

Ich verurteile nicht den Glauben. Es geht darum, in der jetzigen Zeit zu verstehen, welche Formen der Angst dich belasten und zu wissen, dass die in Zeiten der „Dunkelheit“ erzeugten Kirchenrituale uns bis heute zum Nachteil gereichen. Es ist daher, für eine komplette Neuausrichtung und zur Selbstheilung, unerlässlich, sich von diesen negativen Strukturen zu befreien.

Die Macht der Angst hält dich in einer niedrigen Frequenz fest. Die Macht der Angst verhindert, dass dein Körper und deine Seele frei sind. 

Es gibt verschiedene Kriterien, die uns hier auf der Erde blockieren und die es gilt, sich bewusst zu machen, damit deine Seele sich wieder frei entfalten kann.

Die kirchlichen Energiefelder und ihre Netze sind über die ganze Erde ausgebreitet und gehören zu den letzten Negativitäten, die wir loswerden sollten, bevor wir an die neuen DNA-Stränge angebunden werden.

Vielleicht hast du auch bereits selbst gespürt, dass dich dieser Art von „Glaube“ nicht mehr erfüllt oder du dich damit nicht wohlfühlst. Und dass du die Wahrheit dahinter suchst.

 

Ein Glaube, egal welcher, der verkündet, dass du dich ihm verschreiben musst, dass du dich einzig zu dessen Gesetze bekennen darfst, handelt NICHT im Einklang mit dem freien Willen und mit der Freiheit des Menschen (auch wenn es so verkündet wird). Alles, was bindet und deiner Seele keine reine Freude bereitet, ist unvereinbar mit deiner Freiheit und der Freiheit deiner Seele.

 

Deine Seele braucht keine unterschiedlichen Institutionen und keine Bestimmungen, zu welchem Glauben sie sich bekennen soll. Der wahre Glaube braucht überhaupt keine Institution!

Die Seele entscheidet über sich selbst. Die göttliche Intelligenz liebt jede Seele, egal welche Konfession.

Ich rate dir im Prozess deiner Heilarbeit, die Programme der dunklen Energien aufzulösen und die damit einhergehenden Angstfelder zu transformieren.

 

Und hier erkläre ich dir, wie du das machen kannst. Es geht einzig und allein um deine ENTSCHEIDUNG. Also atme tief ein und aus und spreche in vollem Umfang mit all deiner Kraft:

 

Hiermit befreie ich mich jetzt und in diesem Raum von der Frequenz der Angst.

Angst, egal welcher Art, die mich auf meinem Weg bremst, ist nicht meine Angst und gehört nicht zu mir. Sie wurde auf mich übertragen und hiermit entscheide ich mich, sie abzugeben.

Ich reinige hiermit meine Seele. Ich reinige all meine Inkarnationen und alle Situationen, in denen Angst bewusst oder unbewusst auf mich übertragen wurde.

Ich löse alle Situationen, die etwas mit Angst zu tun haben, im Licht auf. 

Ich löse die Ursache meiner Angst, die sich bisher durch alle Ebenen meines Seins gezogen hat, in Licht auf.

Ich verbinde mich bewusst und absolut mit der göttlichen, lichtvollen Intelligenz und bitte um absolute Reinigung aller Elemente der Angst in meiner Seele, in meinem Herzen, in meinem Körper und in meinen Energie- und Lichtfeldern.

Ich bin hiermit absolut an die Reinheit, das Licht und die Liebe des Universums angebunden und verschmelze mit ihr.

Meine Seele, mein Herz, mein Körper und meine Felder sind absolut licht durchflutet und  an die reinsten, wahrhaftigen kosmischen Gesetze angebunden. 

Hiermit erzeuge ich mein eigenes positives Energiefeld.

Dieses Feld ist jetzt aktiviert und verbunden mit den reinsten, wahrhaftigen, kosmischen Gesetzen. 

Meine Seele ist frei!

Danke!

 

Wiederhole deine Entscheidung und deinen Willen, mindestens sieben Tage lang und wann immer du es als nötig erachtest.

Nutze deine Kraft und erzeuge ein positives Energiefeld um dich herum. Dadurch programmierst du die alten Felder um.

Solltest du irgendeinen Gedanken der Angst verspüren, sage sofort, dass sie nicht mehr zu dir gehört und sie sich in Licht umwandelt, jetzt.

Dies ist eine mehr als wertvolle Arbeit, besonders für Angstpatienten. Es lohnt sich in jeder Hinsicht, sich ein paar Minuten hierfür Zeit zu nehmen.

Wenn du jeden deiner Angstgedanken so behandelst, haben diese Energien keine Möglichkeit mehr, sich bei dir festzusetzen. Du wirst dich leichter und befreiter fühlen und mit allen Lebensaufgaben leichter umgehen können.

 

Danke für deine Hingabe und Ausdauer in der Zeit deiner Entwicklung und wahren Selbsterkenntnis!

Ich wünsche dir alles Gute, om shallah.

Deine Roswitha

Hinterlassen Sie einen Kommentar





Hinweis zum Datenschutz: Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse und mein Name gespeichert werden, damit ich einen Kommentar zu diesem Blogartikel abgeben kann. Meine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Meine IP-Adresse wird nicht gespeichert. Die Daten werden über eine verschlüsselte Verbindung übertragen und sind sicher. Ich stimme dieser Regelung und den → Datenschutzbedingungen zu.


CAPTCHA-Bild
Bild neu laden